Über dieses Blog

Wie der Untertitel schon sagt, ist dies ein Blog, das sich mit dem Geschlechterdiskurs beschäftigt. Es tut dies nicht auf praktischer, sondern auf theoretischer Ebene. Dieses Blog versteht sich nicht als eine politische Plattform. Es geht hier um den Austausch von Gedanken und Ideen, darum, eigene Sichtweisen darzulegen, andere Sichtweisen kennenzulernen und sich durch den Austausch gemeinsam weiterzuentwickeln.

Zur geistigen Verortung möchte ich diesem Blog das Label ‚liberal‘ anhängen. Das Individuum und sein Recht zur persönlichen Entfaltung stehen für mich im Vordergrund. Das Eintreten für Gleichberechtigung ist daher das Grundprinzip dieser Plattform. Zur Durchsetzung dieses Prinzips eignet sich eine einfache Methode, nämlich die Frage: Was wäre, wenn es umgekehrt wäre?

Daher kann ich mich sowohl als Feminist als auch als Maskulist bezeichnen. Es kommt auf die jeweilige Definition an. Schlussendlich glaube ich nicht, dass sich beides ausschließt – nur der jeweilige Fokus ist ein anderer; und einem intellektuellen Menschen ist es jederzeit möglich, einen anderen Fokus anzunehmen.

Des weiteren glaube ich, dass Gleichberechtigung nicht durch einen Kampf der Geschlechter erreicht werden kann, sondern nur gemeinsam. Daher suche ich den Ausgleich zwischen gemäßigt feministischen und gemäßigt maskulistischen Positionen. Für radikale Positionen beiderseits ist hier kein Platz, und ich möchte ihnen auch nicht dadurch zu Geltung verhelfen, dass ich sie hier an den Pranger stelle.

Advertisements
  1. #1 von Neuer Peter am 18. Februar 2014 - 2:47

    „Zur geistigen Verortung möchte ich diesem Blog das Label ‘liberal’ anhängen. Das Individuum und sein Recht zur persönlichen Entfaltung stehen für mich im Vordergrund. Das Eintreten für Gleichberechtigung ist daher das Grundprinzip dieser Plattform.“

    Bravo!

  2. #2 von man.in.th.middle am 18. Februar 2014 - 22:55

    Willkommen im Club!
    So ähnlich verorten sich fast alle anderen Blogs aus der „linker Maskulismus“-Blogosphäre.
    Wobei die meisten mMn tatsächlich eher liberal sind. Das wäre übrigens eine interessante Diskussion, wo und wie sich eine linke vs. liberale Position in der Geschechterdebatte unterscheidet.

    • #3 von Der nachdenkliche Mann am 24. Februar 2014 - 22:06

      Linke Perspektiven legen den Fokus auf Machtverhältnisse, liberale Perspektiven legen den Fokus auf individuelle Rechte und Entfaltungsmöglichkeiten.

  3. #4 von lauterkopf am 18. April 2015 - 21:57

    Einfach super, wie Du Dich beschreibst. Weder radikal noch leugnend über ein sehr schwieriges, interessantes und manchmal auch belustigendes Thema. Ich finde Männer toll, die sich mit Gleichberechtigung beschäftigen und das aus beiden Seiten. Mach unbedingt weiter so und du hast jetzt einen Follower mehr!

diskutieren

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: